Freunde und Förderer der Garnison Freyung e.V.
Garnisonsspende von VR-Bank Freyung
VR-Bank-Vorstandsvorsitzender Otmar Knaus (4. v. r.) übergibt an den Vorsitzenden der Freunde und Förderer der Garnison Freyung e.V. Karl Matschiner (2. v. l.) einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro. Am Besuch nahmen (v. l.) stellv. VR-Bank-Vorstandsvorsitzender Christian Stocker, Oberstleutnant Dr. Dan Tomuzia, Ehrenvorsitzender der Freunde und Förderer Josef Leutzinger, VR-Bank-Vorstandsmitglied Angelika Koller und Vorstandsmitglied der Freunde und Förderer Dr. Carolin Pecho teil. - Fotos: Rainer Rathmann

Banker beeindruckt von Garnisonsspenden

Von Rainer Rathmann

Freyung/Passau. Auf Einladung des Fördervereins der Garnison Freyung besuchte die Vorstandschaft der VR-Bank Passau zusammen den Freyunger Bankverantwortlichen unlängst die Kaserne „Am Goldenen Steig“.

Der Kommandeur das Aufklärungsbataillon 8, Oberstleutnant Dr. Dan Tomuzia, hieß zusammen mit den Vertretern des Fördervereins die Gäste der VR-Bank aus Passau und Freyung im Offizierskasino willkommen. Zuerst informierte der Fördervereinsvorsitzende Karl Matschiner über die Aufgaben und Aktivitäten des Vereins der Freunde und Förderer der Garnison Freyung in den letzten Jahren. Dabei stellte er die heuer geplanten Aktivitäten gegenüber den Vertretern des Hauptsponsors vor. Insgesamt, so Matschiner, hat sich der Verein in den 37 Jahren seines Bestehens mit rund 140000 Euro für die Garnison und das Umfeld engagiert.

Heuer eine zweiwöchige Übung rund um Freyung

In seinem Vortrag stellte Oberstleutnant Dan Tomuzia das Aufklärungsbataillon 8 in seiner aktuellen Gliederung und seinem militärischen Auftrag vor. Für den Kommandeur stellt der Verein der „Freunde und Förderer“ in der Region zusammen mit den Patengemeinden das Bindeglied zwischen Zivilgesellschaft und Bundeswehr dar. Nach einem kurzen Backup der bisherigen militärischen Aktivitäten informierte Tomuzia noch über Aktivitäten des Bataillons als Qualifizierer der Region sowie die im Juli beginnende Basisausbildung neuer Soldaten am Standort Freyung. Die Präsenz der Bundeswehr in der Region wird durch eine zweiwöchige „freilaufende“ Übung noch in diesem Jahr weiter deutlich sichtbar sein, so Oberstleutnant Tomuzia. Der Kommandeur schloss seine Ausführungen mit dem Dank für die Unterstützung des Fördervereins und seiner Sponsoren.

Nach einem gemeinsamen Rundgang durch die Kaserne folgte ein Besuch in der Regionalausstellung. Diese dokumentiert in anschaulicher Weise die Geschichte, den Auftrag und die Einsätze des Freyunger Bataillons. Inhaltliche Leitfrage der 2020 eröffneten Regionalausstellung „Am Goldenen Steig“ ist die regionale Einbettung des Standorts Freyung in den Bayerischen Wald und die enge Verbundenheit der Bevölkerung mit dem Standort. Die Verbandsgeschichte von der Gründung als Grenadierbataillon 44 bis hin zum heutigen Aufklärungsbataillon 8 wird vermittelt durch Bilder und Schautafeln, Uniformen und Ausrüstung, Fotos, Lagekarten Modelle und Videos. In verschiedenen Ausstellungsabschnitten wird über die Regional- und Standortgeschichte, regionale Amtshilfe- und Katastropheneinsätze, die Auslandseinsätze und ihre Vorbereitung, die Rückkehr und Hilfestellungen für Soldatinnen und Soldaten sowie persönliche Erinnerungen informiert.

Bank unterstützt Freunde und Förderer weiterhin

Zum Abschluss machten sich die Gäste aus der Finanzwelt noch im Rahmen einer statischen Waffenschau ein Bild über gepanzerte Spähfahrzeuge, Transportfahrzeuge, persönliche Ausrüstung und Handwaffen der Freyunger Aufklärer.

Vorstandsvorsitzender Otmar Knaus versicherte, dass man das Engagement der Freunde und Förderer der Garnison Freyung e.V. weiterhin unterstützen wolle und unterstrich dies mit der Übergabe einer Spende in Höhe von 1000 Euro an den Vereinsvorsitzenden. Abschießend galt sein Dank den Soldatinnen und Soldaten des Aufklärungsbataillons, für ihren militärischen Dienst zum Schutze Deutschlands und seiner gesamten Bevölkerung für ein Leben in Frieden und Freiheit.

Garnisonsspende von VR-Bank Freyung